Mobirise

Energie aus der Sonne

Bei der Solarenergie (Photovoltaik) wird aus der Sonnenstrahlung Strom erzeugt. Es ist damit eine Art, der erneuerbaren Energieformen und damit ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz.

Photovoltaik-Solaranlagen erzeugen Strom, dieser kann dann für alle elektrischen Geräte verwendet werden und senkt somit sofort die anfallenden Stromkosten. Demgegenüber dienen thermische Solaranlagen dazu, eine Flüssigkeit zu erwärmen, diese erhitzt dann Wasser bspw. für die Heizung oder die Dusche und mindert so die Kosten.
Bei Solar Thermie wird zwingend ein Speicher benötigt, während man bei Solar Strom einen Speicher (Batterie) nur nimmt wenn er unbedingt benötigt wird. 

Mit der Solaranlage, die in der Nähe des Hauses montiert ist (normalerweise auf dem Dach des Hauses, der Pergola oder andere Möglichkeiten) wird Strom erzeugt. Der eigene Verbrauch dieser elektrischen Energie reduziert den Energieverbrauch, der andernfalls über die normale Stromversorgung bezogen und bezahlt werden müsste. Das ist der solare Eigenverbrauch. Durch den Eigenverbrauch wird bei der Stromrechnung erheblich eingespart.

Photovoltaik-Solarenergie wird durch Nutzung der Sonnenstrahlung erzeugt. Daher erhalten Sie dank der auf Ihrem Haus installierten Solarmodule (Solarzellen, Solar Plaquas) den damit erzeugten von Ihnen selbst verbrauchten Strom –abgesehen von den Investitionen- kostenfrei.
Das bedeutet, dass für Sie ab dem Zeitpunkt an dem Ihr Solar-System abgezahlt ist, der von Ihrem System erzeugte und von Ihnen verbrauchte Strom keine Kosten mehr verursacht. 

Wenn Sie mehr Strom erzeugen als Sie verbrauchen, wird dieser überschüssige Strom in das Netz eingespeist und in Ihrer Stromrechnung kompensiert, das heißt Sie erhalten dafür eine Vergütung/Bezahlung/ weitere Reduktion Ihrer Stromkosten, die als Überschusskompensation bezeichnet wird.

Diese Kompensation von Überschüssen erfolgt monatlich gemäß RD 244/2019. 

Lohnt sich Solar Strom 

Um die ideale Installation zu ermitteln müssen Verschiedene Faktoren berücksichtigt werden.
Ihr Verbrauchsniveau
Die Sonneneinstrahlung an Ihrem Ort
Verfügbare Größe des Daches mit bestmöglicher Ausrichtung

Zusammen mit Ihnen werden wir ermitteln welche Installation (Solares System) für Sie am besten geeignet ist. Die dazu erforderlichen Unterlagen stimmen wir mit Ihnen ab. 

Solarenergie ist derzeit die billigste in Spanien verfügbare Energiequelle. Obwohl die anfängliche Investition sehr hoch erscheinen mag, müssen Sie bedenken, dass Sie die Entscheidung treffen, Ihr Haus mit einer Energielösung auszustatten, die Sie mehr als 25 Jahre lang begleiten wird und in dieser Zeit kaum weitere Investitionen nötig sind.

Über diesen langen Zeitraum, wird der Ertrag den Sie durch die Einsparung von Stromkosten-, erzielen, weit höher sein als Ihre Investition.

Zudem Seite bieten die meisten Kommunen Hilfe und Prämien für den IBI an, mit denen Sie die erforderlichen Investitionen erheblich reduzieren können. Es gibt bei der derzeitigen Zinssituation kaum eine andere Investitionsmöglichkeit mit einer so hohen sicheren Rendite. 

In allen Regionen Spaniens gibt es genügend Sonneneinstrahlung, damit eine auf Sie abgestimmte Photovoltaikanlage sich lohnt. Je nach Verbrauch und Leistung der Solaranlage können die Einsparungen variieren.
Wir ermitteln für Sie die Einsparungen damit Sie sicher sein können, dass die Investition für sinnvoll ist.

In anderen nordeuropäischen Ländern wie Deutschland, Schweiz und Dänemark gibt es eine viel höhere Anzahl an Photovoltaikanlagen, als in Spanien und dort sind die Sonnenstunden viel niedriger als in Spanien. 

Sollte Ihr gesamter Verbrauch hauptsächlich nachts erfolgen, kann man durch wenige kleine Veränderungen im täglichen Leben (z. B. Programmierung der Waschmaschine für den Betrieb in Stunden mit Sonneneinstrahlung) den Ertrag durch die Solar Anlage deutlich erhöhen. Darüber hinaus können Sie die tagsüber verbleibende Energie kompensieren also verkaufen.

Die Mehrheit der in Spanien lebenden Bevölkerung verbraucht jedoch mittags und nachmittags / abends den größten Teil der Energie. Dies liegt daran, dass derzeit hauptsächlich Waschmaschinen, Fernseher, andere Haushaltsgeräte und Küchengeräte verwendet werden.

Ja denn eine Investition in ein solares System ist eine Investition in einen Aktiven Klimaschutz. Da es sich bei solaren Strom um eine 100% regenerative Energie handelt und damit Klimaneutral ist.